Matchbericht Regio Moossee 4 – Schmitten: 5:5

Würdiger Vorrundenabschluss

Unser Motto für diese Saison hiess: Spiel und Spass vor Sieg oder Niederlage stellen. Für uns, Alexander und den schreibenden, stand im Vordergrund den gesundheitlich angeschlagenen Heinz mitzutragen, um ihm seine Leidenschaft weiterzuermöglichen. Jetzt ist Halbzeit und wir können von gemachten Erfahrungen erzählen. So traten wir zu jedem Match mit den nötigen Vorkehrungen an, mit dem Ziel, alles zu geben. Dabei hatten Alexander und ich in jedem einzelnen Spiel vor, unsere Vorsätze umzusetzen und ansprechende Leistungen zu zeigen. So freuten wir uns über jedes erfolgreiche Resultat. Und wenn Heinz einen Top Tag hatte, gute Spiele zeigte oder sogar gewann, konnte man die Freude in seinem Gesicht sehen – was wir als Belohnung unserer Bemühungen auffassten.

Genau so traten wir auch im letzten Vorrundenspiel an. Hier in Kurzform, Runde 1: Sieg von Xändu gegen Gafner und Heinz scheiterte über 5 Sätze an Jau. Runde 2; Sieg von mir gegen Jau und so stand es nach 6 Spielen 2:4 für die Senseler.

Unsere Hoffnung bestand im Doppel, das unseren Trumpf darstellt. Und siehe da, alles klappte bestens, Kahr und Gafner wusste nicht, wie ihnen geschah, so chancenlos wie sie dastanden, mit langen Gesichtern. Mit diesem Sieg hatten wir immerhin den einen Punkt auf dem Konto geschafft.

In die letzte Runde nahmen Xändu und ich den Schwung mit und fegten Jau und Gafner in je glatt 3 Sätzen von der Platte, sodas am Schluss ein nicht erwartetes, aber gerechtes Unentschieden resultierte.

Der schreibende, Martin