Matchbericht Herzogenbuchsee 4 – Regio Moossee 3

Immerhin

Zu zweit einen Auswärtsmatch zu bestreiten, ist immer eine Hypothek, eine doppelte gar. Die dezimierte Mannschaft liegt -3 zurück, muss angreifen, riskieren, um möglichst viel vom Rückstand wettzumachen. Der Gegner hat drei Siege auf sicher, kann unbeschwert, relativ frei aufspielen, man führt ja. So sind Heinz und Xändu gen Herzogenbuchsee. Der Anfang war vielversprechend: Heinz schlug Fischer Lucas in 4 Sätzen, zweimal „in der Verlängerung“ der Sätze. Xändu schlug Herzig Dylan glatt 3:0 und somit stand es noch 2:3 nach Siegen.

Die jungen wilden aus Buchsi wollten es wissen: Heinz verlor in 4 Sätzen, denkbar knapp gegen Herzig. Janis Schenk spielte jeden Satz mindestens 3 Netzroller oder Kantenbälle, der letzte Punkt für ihn war beides: Netzball, der noch die Kante streifte. In engen Spielen sind das die entscheidenen Punkte, Xändu konnte eine 1:0 Satzführung nicht „nach Hause führen“.

Die jungen wilden traten im Doppel an – und durften zwischenzeitlich auf 2:1 verkürzen, mehr nicht. Anspiel Xändu, lang mit Unterschnitt, der Ball kommt halbhoch zurück, Heinz’ Rückhand Topspin in die Ecke, in welcher der retournierende Gegner (noch) steht – Punkt. Den letzten Satz holten Heinz und Xändu, nach zwischenzeitlich aufgetretenen Konzentrationsmängeln, wie die ersten beiden Sätze; damit war das Doppel in trockenen Tüchern.

In der letzten Runde verlor Heinz zwei von drei Sätzen in der Verlängerung gegen einen Gegner, der genau sechzig Jahre jünger ist, über ermüdend lange Ballwechsel. Das Spielerleben kann ungerecht sein, denn Heinz hätte genausogut gewinnen können; so eng endeten die Sätze.

Xändu schlug Fischer ungefährdet in drei Sätzen und holte den vierten Sieg des Abends.

Womit Buchsi 4:6 gewonnen hat.

Und in der Rückrunde zu uns kommen wird.

Gegen eine – wie wir hoffen – komplette Mannschaft.

Wir haben noch ein Hühnchen zu rupfen ….

PS: Am Schluss stand es 11:14 nach gespielten Sätzen. Diese Statistik – man kann sich davon nichts kaufen, dennoch – haben wir gewonnen!